Amnesty International Gruppe gegen Folter und Todesstrafe Berlin

Impressum | Login

Gruppe gegen Folter und Todesstrafe Berlin

StartseiteTodesstrafe

Todesstrafe

Die Todesstrafe lässt sich nicht rechtfertigen, denn sie ist unmenschlich, unwirksam und unwiderrufbar. Deshalb setzt sich Amnesty International gegen jede Form der Todesstrafe und für ihre weltweite Abschaffung ein. Verpassen Sie nicht Ihre Chance, auf der Website casino mit handy einzahlen zu spielen. Sie werden zufrieden sein!

Das fordert Amnesty International

  • Möchten Sie wissen, wie Sie zusätzliches Einkommen erzielen können? Gehen Sie auf die Website und spielen Sie casino spiele kostenlos book of ra. Schließen Sie sich den Glücklichen an! Die Verlängerung des Moratoriums für die Anwendung der Todesstrafe
  • Die Abschaffung der Todesstrafe für alle Verbrechen
  • Die weltweite Ratifizierung von Abkommen, welche die Abschaffung der Todesstrafe fordern wie etwa das zweite Fakultativprotokoll zum internationalen Pakt über zivile und politische Rechte (Pakt I)
  • Alle Länder, die die Todesstrafe nach wie vor anwenden, müssen in Übereinstimmung mit ihren internationalen Verpflichtungen die Todesstrafe gegen Minderjährige abschaffen



Amnesty-Statistik zur Todesstrafe



Weitere Informationen auf amnesty.de

Aktuelle “Amnesty: Themenberichte”


  • Erneut zum Tode verurteilt
    Der Iraner Salar Shadizadi befindet sich seit 2007 im Todestrakt. Er soll im Alter von 15 Jahren einen Freund erstochen haben. Im Dezember 2015 wurde das Todesurteil aufgehoben, nun hat ein Gericht ihn aber erneut zum Tode verurteilt.

    Weiterlesen



  • Rückkehr der Todesstrafe
    Das Repräsentantenhaus und der Senat der Philippinen werden ab dem 13. Dezember über einen Gesetzentwurf zur Wiedereinführung der Todesstrafe beraten und abstimmen.

    Weiterlesen


  • Aktivistin in Haft
    Die iranische Todesstrafengegnerin Atena Daemi ist unter Einsatz von Gewalt festgenommen und ins Teheraner Evin-Gefängnis gebracht worden. Amnesty International betrachtet sie als gewaltlose politische Gefangene.

    Weiterlesen


Seitenanfang

Informieren